Videokonferenzen nach dem H.323-Standard

Das Hochschul-IT-Zentrum ermöglicht die Durchführung von Videokonferenzen über das Internet nach dem H.323-Videokonferenzstandard. Auch komplexere Szenarien wie Mehrpunktkonferenzen, Einbezug von ISDN-Konferenzpartnern oder Aufzeichnung der Konferenz sind möglich.

Wie funktioniert das genau?

Das Hochschul-IT-Zentrum betreibt ein Videokonferenzstudio mit einem HD-Videokonferenzsystem (LifeSize Room), das kleineren Gruppen die Durchführung hochwertiger Videokonferenzen bis zur "kleinen" HD-Auflösung 720p ermöglicht. Die Videokonferenzen finden nach dem sogenannten H.323-Videokonferenzstandard über das Internet statt. Über das einfachste Szenario hinaus, bei dem zwischen zwei Konferenzpartnern Video- und Audiosignale übermittelt werden, können auch komplexere Szenarien realisiert werden, wie Konferenzen zwischen mehr als zwei Partnern (Mehrpunktkonferenz) oder die zusätzliche Übertragung des Computerbildschirms eines Konferenzpartners (Dual-Stream-Fähigkeit nach dem H.239-Standard).

Da das Videokonferenzstudio in den Videokonferenzdienst des DFN-Vereins integriert ist, können über dessen Ressourcen zusätzliche Funktionen realisiert werden wie das Einbeziehen von Konferenzpartnern, deren Systeme nicht über das Internet eingebunden sind, sondern über ISDN-Leitungen (H.320-Standard). Auch Teilnehmer, die lediglich über ein Telefon verfügen, können sich als Audio-Partner in eine Konferenz einwählen und somit wenigstens eingeschränkt teilnehmen.

Außerdem verfügt das Hochschul-IT-Zentrum über ein Multimedia-Notebook mit Videokonferenzsoftware, über das in Ausnahmefällen auch (qualitativ minderwertigere) Videokonferenzen "vor Ort" realisiert werden können. Das kann zum Beispiel sinnvoll sein, wenn ein externer Vortrag per Videokonferenzschaltung in eine Tagung integriert werden soll und eine Nutzung des Videokonferenzstudios somit nicht möglich ist.

Neben Ad-hoc Konferenzen sind auch moderierte Konferenzen möglich; diese können aufgezeichnet und den Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Terminabsprachen

Ihr Ansprechpartner für Fragen und Buchungen:

Herr Bamberger kornelius.bamberger(at)hiz-saarland.de

Wer kann diesen Dienst nutzen?

Alle Mitglieder der Universität des Saarlandes und der Hochschule für Technik und Wirtschaft.

Bei Fragen und Problemen

wenden Sie sich bitte an den
IT-Service-Desk