Sophos EndPoint Protection für Windows

Sie dürfen das Programm auf dienstlichen und privaten PCs installieren, sofern Sie Mitarbeiter bzw. Studierender der Universität des Saarlandes bzw. der HTW sind und das entsprechende Gerät Ihnen gehört.
Unterstützt werden alle Windows-Versionen ab 8 (8.1) bzw. Server 2012 (R2). Genaueres finden Sie auf der Sophos-Website. Ebenso stehen Programm-Dokumentation zur Verfügung.

Download des Installationsprogramms:

Beachten Sie bitte: Für Windows 10-PCs empfehlen wir den Einsatz von Microsoft Defender statt des Sophos-Virenschutzes. Das Programm ist benutzer- und systemfreundlicher bei vergleichbar guter Funktionalität.

Installation

Zur Installation gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich an Ihrem Computer mit administrativen Rechten an.
  2. Deinstallieren Sie ggf. vorhandene Virenschutzprogramme anderer Hersteller.
  3. (Dies erfordert evtl. einen Neustart mit erneuter Anmeldung als Administrator.)
  4. Starten Sie das heruntergeladene Installationsprogramm. Die Installation dauert einige Minuten und verläuft recht "schweigsam". Nach einer Weile erscheint im System Tray (unten rechts am Bildschirm) das blaue Sophos-Symbol (ein S in einem stilisierten Schild).

Die Update-Routine ist für die UdS bzw. HTW optimiert und erfordert eine beliebige Internet-Verbindung zum Funktionieren.

De-Installation

Leider ist die De-Installation von Sophos nicht ganz trivial, da das Virenschutz-Paket aus mehreren Teilen zusammengesetzt ist. Es besteht die Gefahr, dass ein de-installiertes Teil-Programm nach kurzer Zeit wieder neu erscheint.

Wie man bei der De-Installation von Sophos vorgehen soll, beschreibt der Hersteller auf einer eigenen Webseite - leider nur in englisch (oder japanisch).

Download

Hinweis

PCs der zentralen Verwaltung der UdS und der HTW werden gesondert behandelt. Bitte installieren Sie dort keine eigene Software.

Bei Fragen und Problemen

wenden Sie sich bitte an

Softwareportal der UdS

zum einkaufen hier
online registrieren / einloggen